Ghostbike in Walle aufgestellt

Am 26. Juni wurde an der Ecke Elisabethstraße / Steffensweg eine 58jährige Radfahrerin von einem rechtsabbiegenden LKW-Fahrer überrollt und tödlich verletzt. Unsere Anteilnahme und unser Mitgefühl gilt den Angehörigen und Freund:innen.

An der Unfallstelle hat der ADFC als Erinnerung und zur Mahnung ein Ghostbike aufgestellt. Es ist schon das Dritte in diesem Jahr. Im besten Fall regt das Geisterfahrrad andere Verkehrsteilnehmende zum Nachdenken und für (mehr) Rücksichtnahme gegenüber anderen an.

„Wir wünschen uns, dass in Bremen jede:r unbeschadet und sicher sein Ziel erreicht, egal ob zu Fuß, per Fahrrad, mit dem Bus oder Auto. Bei der Verkehrssicherheit ist es ratsam, sich an den erfolgreichen Maßnahmen skandinavischer Großstädte zu orientieren. Die Großstädte Oslo und Helsinki versuchen schon seit den 1990-iger Jahren die Vision Zero (also Null Verkehrstote) umzusetzen und hatten so zum Beispiel im Jahr 2019 keine Verkehrstoten mehr im Fuß- und Radverkehr zu beklagen.“, sagt Sven Eckert, Geschäftsführer des ADFC Bremen.

„Mit den Ghostbikes möchten wir nicht nur an ein verlorenes Leben erinnern und den Hinterbliebenen einen Ort des Gedenkens bieten, sondern auch Verantwortliche und die Öffentlichkeit daran erinnern: Fehlerverzeihende Infrastruktur rettet Leben.“, führt Eckert weiter aus.

alle Themen anzeigen

Verwandte Themen

H.-H.-Meier-Allee – Innovative Radverkehrsförderung sieht anders aus

Die vom Amt für Straßen und Verkehr (ASV) vorgestellte Umgestaltung der H.-H.-Meier-Allee zur Fahrradstraße, die nun…

Fahrrad trifft…17 Ziele - Mühlentour

Mit dem Fahrrad die Welt entdecken – das geht! Der ADFC hat fünf Abenteuertouren in Bremen zum selbstständig Nachfahren…

Beschleunigter Bau der Fuß- und Fahrradbrücken

Ein Zeitverzug wie bei den Premiumrouten ist bei den Brücken für Fuß- und Radverkehr zu sehen. Wie stellt Ihre Partei in…

Vision Zero & Tempo 30

Verkehrslenkende Maßnahmen müssen sich an den Zielen von Klima- und Umweltschutz sowie der Prävention orientieren.…

Fahrradfreundliches Bremerhaven

Das Fahrradland Bremen umfasst die Städte Bremen und Bremerhaven. In Bremerhaven gibt es trotz Ankündigung immer noch…

eRadschnellweg Goettingen, Nikolausberger-Weg Stadt Goettingen

Der ADFC und weitere Verbände fordern Fuß- und Radverkehr strukturell zu fördern

Schneller und stärker soll der Fuß- und Radverkehr in Bremen gefördert werden. Sieben Verkehrsverbände in Bremen haben…

OpenBikeSensor: Ergebnisse 2023

2023 hat der ADFC von März bis Ende September, dank der Unterstützung von Freiwilligen, Daten mit dem OBS gesammelt und…

Nikolausdag - Wees bedankt för fietsen!

Kleine Überraschung für alle Ganzjahres-Radfahrenden. Am sechsten Dezember haben wir an verschiedenen Orten in Bremen…

Konsequente Umverteilung des Straßenraums zugunsten von Fuß- und Radverkehr

Radfahren in Bremen muss sicher, komfortabel und effizient sein. Das ist im bebauten Stadtraums herausfordernd. Setzt…

https://bremen.adfc.de/artikel/ghostbike-in-walle-aufgestellt

Bleiben Sie in Kontakt