Aktion zum Tag der Verkehrssicherheit: „Realer Mängelmelder“

Der ADFC Bremen hat am Tag der Verkehrssicherheit seinen Mängelmelder zum Leben erweckt. Stadtweit wurden Gefahrenstellen markiert und somit auf akute Mängel hingewiesen. Die markierten Stellen wurden online im ADFC Mängelmelder gemeldet.

Als zentralen Stadtteil für die Aktion hat sich der Verein den Stadtteil Neustadt – rund ums Fahrradmodellquartier - ausgesucht – auch, weil hier besonders viele Meldungen eingegangen sind. Das Zeichen für eine Gefahrenstelle besteht aus einem Fahrradsymbol, einer Sprechblase mit Ausrufezeichen und dem ADFC-Logo und wird mit neonfarbener Sprühkreide auf den Geh- und Radwegen markiert. Überall wo dieses Zeichenset auf dem Weg zu sehen ist, ist der Fahrrad-Mängelmelder an diesem Wochenende sozusagen live „erfahrbar“.

Über den ADFC Mängelmelder:

Seit 2019 gibt es für die Stadt Bremen den ADFC Mängelmelder, auf dem jede*r online eintragen kann, wo es für den Radverkehr schlecht läuft: Wo befinden sich Gefahrenstellen, wo wird regelmäßig der Radweg zugeparkt und welche Ampelschaltung ist mehr als ungünstig? Ziel des Melders ist es, zu dokumentieren was wo verbessert werden kann, oder sogar muss, und aufzuzeigen, warum mehr Mittel für die Förderung des Radverkehrs zur Verfügung gestellt werden müssen. Seit seiner Inbetriebnahme im August 2019 wurden dem Mängelmelder über 900 Gefahrenstellen im Raum Bremen eingetragen. Die meistgenannten Mängel entstammen den Kategorien Wegeschäden, Ampelschaltungen und Falschparken.

Über den Tag der Verkehrssicherheit:

Der Tag der Verkehrssicherheit wurde 2005 vom Deutschen Verkehrssicherheitsrat ins Leben gerufen. Seitdem werden jedes Jahr am 3. Samstag im Juni unter dem Motto „Gemeinsam für mehr Sicherheit“ unterschiedlichste Aktionen und Veranstaltungen von zahlreichen Akteuren durchgeführt, um den Menschen Themen der Verkehrssicherheit näherzubringen und erlebbar zu machen. In der Vergangenheit gab es deutschlandweit zahlreiche Aktionen, die dem Tag der Verkehrssicherheit sein vielfältiges Gesicht geben. (Textauszug von https://www.tag-der-verkehrssicherheit.de/)

Verwandte Themen

Abenteuertour von Farm zu Farm

Der ADFC Bremen unterstützt die Vernetzung der Kinder- und Jugendfarmen in Bremen

Ausreichende Investitionen in Sanierung und Verbesserung der bestehenden Radwege

Die Stadt Bremen verfügt bereits über ein Radwegenetz von 670 km, dieses ist allerdings in einem schlechten Zustand.…

OpenBikeSensor: Ergebnisse 2023

2023 hat der ADFC von März bis Ende September, dank der Unterstützung von Freiwilligen, Daten mit dem OBS gesammelt und…

Das ärgert Radfahrende

Die Top 3 der Radverkehrsärgernisse in Bremen aus dem ADFC-Mängelmelder

3.000 gemeldete Mängel

Mittlerweile wurden im ADFC-Mängelmelder 3.000 Meldungen eingetragen. Spitzenreiter unter den gemeldeten Mängeln sind…

Bremer Verbände demonstrieren mit Zebrastreifen-Aktion für Tempo 30

Vertreter*innen von ADFC, BUND, der Bürgerinitiative Neustadt, Fuss e.V. und des VCDs fordern die Ausweitung von Tempo…

Umleitung unnötig! – ADFC Bremen für zentrale Baustellenkoordination

Der ADFC Bremen fordert von der Stadt endlich eine zentrale Stelle für die Baustellenkoordination einzurichten.

Ghostbike mahnt wieder

Nach einer Ortsbegehung mit der Polizei am Donnerstagvormittag konnte der ADFC Bremen das Ghostbike in Horn-Lehe als…

„Auch wenn du Recht hast, #fahrrunter“

Die gemeinsame Kampagne der Senatorin für Klimaschutz, Umwelt, Mobilität, Stadtentwicklung und Wohnungsbau, des ADAC und…

https://bremen.adfc.de/artikel/aktion-zum-tag-der-verkehrssicherheit-am-20062020-realer-maengelmelder

Bleiben Sie in Kontakt