Kidical Mass - Kinder aufs Rad!

Die Kidical Mass macht mit großen Fahrraddemos auf die fehlende Sicherheit für Kinder im Straßenverkehr aufmerksam.

Würde ich mein Kind hier allein mit dem Rad fahren lassen? Wenn die Antwort nein lautet, dann muss was passieren. Eine kinder- und fahrradfreundliche Stadt ist eine, in der Kinder fröhlich mit dem Rad zur Schule fahren – und Eltern das mit gutem Gefühl fördern. Bürgermeister*innen und Verkehrspolitiker*innen sollen aufwachen und die Bedürfnisse der nächsten Generation im Verkehr ernst nehmen.

Die Kidical Mass will mit großen Fahrraddemos auf die fehlende Sicherheit für Kinder im Straßenverkehr aufmerksam machen und allen ermöglichen - ausnahmsweise am Demotag - völlig ungefährdet und guter Laune durch die Stadt zu radeln. Die erste Bremer Großdemonstration nach dieser Art fand am 20.09.2020 zur Europäischen Mobilitätswoche statt. Am Aktionswochenende beteiligten sich übrigens über 100 Standorte bundesweit. Der nächste Veranstaltungstermin ist noch ungewiss, da coronabedingte Kontaktbeschränkungen die Planungen erschweren.

Doch die Forderungen bleiben weiterhin bestehen, denn auch in der Krise brauchen Kinder Bewegung und Platz. Das ist umso wichtiger, je kleiner die Wohnungen und rarer eigene Gärten, weitläufige Parks und Grünflächen sind. Dies könnte durch temporäre verkehrsberuhigte Straßen gewährleistet werden.

Qualitätsradwegnetze und Tempo 30

Organisator*innen Kidical Mass Bremen - Friederike Kumpe & Dustin Schuchholz: „Warum machen wir das? Weil wir gerne Fahrrad fahren und weil wir gerne in Bremen zuhause sind. Wir wollen eine Stadt, in der Kinder und Jugendliche sicher und selbstständig auf Fahrrädern fahren können. Wir wollen zeigen, dass es viele Familien gibt, die sich mehr Freiräume und sichere Fahrradwege wünschen.“

Allgemein fordert die Kidical Mass bessere Bedingungen für Radfahrende, insbesondere für Kinder, Jugendliche und Familien. Denn die Bedingungen zum Radfahren sind sehr schlecht. Es fehlt an Platz, oft gibt es keine Radwege und die vorhandenen sind zu schmal. Beim aktuellen ADFC-Fahrradklima-Test sagten 74 Prozent von über 170.000 Befragten, dass man Kinder nur mit schlechtem Gefühl allein fahren lassen könne. In den Großstädten sind es sogar 85 Prozent. Laut Statistik des Bundesverkehrsministeriums werden mittlerweile 43 Prozent der Kinder mit dem Auto zur Schule gebracht und können deswegen nicht sicher Radfahren. Darum braucht es durchgängige Qualitätsradwegenetze mit integrierten Schulradwegenetzen und Tempo 30 innerorts.

Vorgänger der Aktion ist die Critical Mass, die 1992 in San Francisco erstmals für Erwachsene stattfand. In Bremen findet die Critical Mass seit 2012 an jedem letzten Freitag des Monats statt und ist mittlerweile auf über hundert erwachsene Radfahrer*innen angewachsen, die für eine bessere Radinfrastruktur demonstrieren. Die erste deutsche Kidical Mass fand im September 2019 in Dortmund statt. In Darmstadt zum Beispiel gibt es eine monatliche Kidical Mass. In den Niederlanden finden seit 2018 keine Critical- und Kidical-Mass-Demos mehr statt: Sämtliche Innenstädte dort sind inzwischen fahrradfreundlich.

Verwandte Themen

So sehen Sieger aus! Die MdRzA-Preisverleihung in drei Videos

Bonnie Fenton (ADFC) und Stefanie Cordes (AOK) touren mit dem Rad durch Bremen und Bremerhaven, um die Sieger der…

Mach uns Platz, sonst gibt’s Rabatz

Am Sonntag, den 24 September rollt die 5. Bremer Kidical Mass durch Bremen. Die bunte und laute Fahrraddemo erobert den…

Fahrrad trifft…17 Ziele - Kurs Nord

Mit dem Fahrrad die Welt entdecken – das geht! Der ADFC hat fünf Abenteuertouren in Bremen zum selbstständig Nachfahren…

Nikolausdag - Wees bedankt för fietsen!

Kleine Überraschung für alle Ganzjahres-Radfahrenden. Am sechsten Dezember haben wir an verschiedenen Orten in Bremen…

Demenztouren - Begleitete Radtouren für Menschen mit beginnender Demenz und ihre

Seit 2016 bietet der ADFC in Kooperation mit der Bremer Heimstiftung begleitete Radtouren für Menschen mit einer…

Glückwunsch: Wirtschaftsförderung Bremen ist „fahrradfreundliche Arbeitgeberin“

Als erstes Unternehmen im Land Bremen wurde die Wirtschaftsförderung Bremen GmbH (WFB) durch den ADFC als…

Neue Lösungen für städtischen Warenverkehr

Der ADFC Bremen beteiligt sich an europäischem Forschungs- und Demonstrationsprojekt zu urbaner Logistik „ULaaDS“

Bremer Verbände demonstrieren mit Zebrastreifen-Aktion für Tempo 30

Vertreter*innen von ADFC, BUND, der Bürgerinitiative Neustadt, Fuss e.V. und des VCDs fordern die Ausweitung von Tempo…

„Auch wenn du Recht hast, #fahrrunter“

Die gemeinsame Kampagne der Senatorin für Klimaschutz, Umwelt, Mobilität, Stadtentwicklung und Wohnungsbau, des ADAC und…

https://bremen.adfc.de/artikel/kidical-mass-kinder-aufs-rad

Bleiben Sie in Kontakt