Die Fußgängerbrücke am Bremer Weserwehr ist am 29. Mai gesperrt.

Die Fußgängerbrücke des Bremer Weserwehrs wird am Mittwoch, den 29. Mai 2024 von zirka 8 - 16 Uhr gesperrt. Die Radfahrenden werden rechtzeitig durch Schilder informiert und zur Erdbeerbrücke umgeleitet.

Um den sicheren Betrieb des Bremer Weserwehres zu gewährleisten, wird jährlich durch Experten des Wasserstraßen- und Schifffahrtsamtes Weser-Jade-Nordsee, Dienstort Bremen, eines der fünf Wehrfelder auf bauliche Mängel hin überprüft. Damit auch Bereiche, die sich unter Wasser befinden, eingesehen werden können, ist es erforderlich, das 30 Meter breite, zu untersuchende Wehrfeld „trocken zu legen“. Dies geschieht, indem oberhalb des Wehrfeldes drei Dammbalken (Gewicht: je 20 Tonnen) und unterhalb ein Revisionsverschluss (Gewicht: 200 Tonnen) angebracht werden. Durch die Montage dieser Verschlüsse kann das im Wehrfeld befindliche Wasser abgepumpt werden.

Für den Einbau der 20 Tonnen schweren Dammbalken sind Schwerlastkräne, die die gesamte Fahrbahnbreite der Brücke beanspruchen, erforderlich. Die Fußgängerbrücke des Bremer Weserwehrs wird daher am 29. Mai 2024 von zirka 8 - 16 Uhr gesperrt. Die Verkehrsteilnehmenden werden rechtzeitig durch Schilder informiert und zur Karl-Carstens-Brücke (Erdbeerbrücke) umgeleitet.


Unterstütze uns bei unserer Arbeit

Werde auch du ADFC-Mitglied

JETZT Mitglied werden!
https://bremen.adfc.de/neuigkeit/die-fussgaengerbruecke-am-bremer-weserwehr-ist-am-29-mai-gesperrt

Bleiben Sie in Kontakt