Sharrow

Sharrow © Bertram Giebeler, ADFC Ffm

Sharrows in der Lange Straße - die Radvolution erreicht Bremerhaven

2 Jahre haben der ADFC Bremerhaven, die Straßenverkehrsbehörde und das Amt für Straßen- und Brückenbau um eine Lösung gerungen, jetzt ist sie nicht nur gefunden, sondern sogar an einem einzigen Wochenende umgesetzt worden.

Die ca 1,3 km lange Lange Straße war die Straße mit den meisten Klagen über viel zu geringen Abstand der überholenden Autos vom Radverkehr. Die alten Radfahrstreifenmarkierungen waren verblasst und durften nicht erneuert werden, weil die Busse sie in den Kurven ständig überfahren mussten. Bei 4,00 m bis 4,50 m Breite im südlichen Teil war klar, dass das Überholen von Radfahrenden gegen die Verkehrsordnung verstößt. Viele Überlegungen in zahlreichen Sitzungen mit ADFC, Amt 66 und 91 und in den Verkehrsbesprechungen waren verworfen worden - bis wir eine Info über eine Untersuchung der TU Dresden und der Uni Wuppertal aus Berlin von unserem Rechtsreferenten Roland Huhn bekamen: Dort waren Kettenpiktogramme mit Doppelwinkeln (sog. "Sharrows"), diese groß und nicht so nah am rechten Fahrbahnrand, erfolgreich gewesen. Dem stimmten alle Beteiligten samt der Polizei zu, und der Prozess ging in die Planung. Das Wort "Sharrow" ist eine Wortschöpfung aus "share"= teilen und "arrow"= Pfeil. Am 25.6. war innerhalb eines Wochenendes die Planung zu Realität geworden. Es fehlen lediglich nioch die Schilder, die auf das Abstandsgebot hinweisen. Und es fehlt natürlich eine Öffentlichkeits-Kampagne dazu, damit das Ganze von Erfolg gekrönt ist. Mit Geld für solche sog. "nicht-investiven" Mittel tut sich die Stadt noch schwer, aber wir arbeiten dran. Zunächst einmal freuen wir uns über diese bedeutende Strukturmaßnahme, die ein Bekenntnis der Stadt zum Radverkehr erkennen läßt. Übrigens: Ähnlich soll später auch die Nordstraße umgestaltet werden.

Verwandte Themen

Glückwunsch: Wirtschaftsförderung Bremen ist „fahrradfreundliche Arbeitgeberin“

Als erstes Unternehmen im Land Bremen wurde die Wirtschaftsförderung Bremen GmbH (WFB) durch den ADFC als…

Vision Zero & Tempo 30

Verkehrslenkende Maßnahmen müssen sich an den Zielen von Klima- und Umweltschutz sowie der Prävention orientieren.…

Ghostbike mahnt wieder

Nach einer Ortsbegehung mit der Polizei am Donnerstagvormittag konnte der ADFC Bremen das Ghostbike in Horn-Lehe als…

Die Klimawette startet in Bremen - 8.513 Tonnen CO2-Einsparung bis 01.11.2021

Die Klimawette zeigt spielerisch auf, wie jeder und jede einfach einen großen Beitrag für den Klimaschutz leisten kann.…

Die Ortsgruppe des ADFC Bremerhaven wird zum eingetragenen Verein

Bisher ist der ADFC Bremerhaven eine Ortsgruppe des Landesverbandes Bremen. Jetzt ist er auf dem Weg zum eigetragenen…

Bündnis Verkehrswende über Parkraumbewirtschaftung

Das Bremer Bündnis Verkehrswende, bestehend aus ADFC, BUND, Einfach Einsteigen, Fuß e.V., Platz Da! und VCD fordert seit…

MINUS: Schmale Leistung

Nach umfangreichen Bauarbeiten bleibt in der Kurfürstenalle alles beim alten und der Radweg viel zu schmal.

Schwimmende Fahrradbrücken für Bremen-Nord

ADFC und BUND in Bremen-Nord fordern eine kostenfreie Querung der Weser mit der Fähre für Nordbremer Radfahrende und…

Neue Lösungen für städtischen Warenverkehr

Der ADFC Bremen beteiligt sich an europäischem Forschungs- und Demonstrationsprojekt zu urbaner Logistik „ULaaDS“

https://bremen.adfc.de/artikel/sharrows-in-der-lange-strasse-die-radvolution-erreicht-bremerhaven-1

Bleiben Sie in Kontakt